Das beste Wachtelfutter

Das beste Wachtelfutter

Ein Thema wo man, wenn man es anspricht eigentlich nur verlieren kann ist, welches Wachtelfutter das beste ist. Das folgende ist jedoch meine Meinung und ich freue mich sehr auch gegenseitige Ansichten zum Wachtelfutter von euch zu lesen.

Wachtelfutter als Legemehl, Pellets oder ganzes Korn anbieten ?

In den letzten Jahren sind immer mehr Futtersorten auf den Markt gekommen die die einzelnen Bestandteile des Wachtelfutters in Ihrer natürlichen Form beinhalten. Wachtelfutter mit Geschroteten Körnern, ganzen Blüten und Sämereien sowie Tierischen Proteinen durch ganze Mehlwürmer und Insekten sehen toll aus und sind sicher auch kein schlechtes Wachtelfutter, haben aber Meiner Meinung nach einen gravierenden Nachteil. Der größte Nachteil ist der Kontrollverlust über die Futteraufnahme der Wachteln.

Während ich bei Legepellets immer die gleiche Zusammensetzung im Futter habe, könnte es mir beim ganzheitlich belassenden Wachtelfutter passieren das z.B. die Ranghöchsten Wachteln sich sofort die Proteinreichsten Bestandteile wie z.B. Mehlwürmer aus dem Futter suchen und die Rangschwächeren Wachteln nur noch das zwar gesunde, aber nicht sonderlich Nahrhafte Blüten oder Kräuterfutter bekommen. Ich habe selbst schon bei einigen Test festgestellt das gerade die Mineralischen Bestandteile und die Kräuter erst gefressen werden, wenn die Hochwertigen Fett und Proteinreichen Körner leer waren.

Schöner aussehen tut natürlich das Wachtelfutter in welchem Ganze Blüten, viele grüne Kräuter und die Tierischen Proteinlieferanten zu sehen sind, enthalten sind sie jedoch auch im Pelletfutter. Unsere Wachteln haben nicht die Möglichkeit wie in freier Wildbahn sich genau die Mengen an „Supplements“ zu suchen die sie benötigen, sondern sind darauf angewiesen das WIR darauf achten das es ihnen an nichts fehlt.

Aus diesen Gründen empfehle ich Pelletiertes Wachtelfutter

Produktname
WachtelGold Wachtelfutter 25kg, Legekorn Basis - ohne Gentechnik - Legefutter*
mifuma Legewachtelfutter Wachtelfutter ZZH 25 kg extra kleine Pellets*
deuka GS Legewachtelfutter 25 kg Wachtelfutter Legewachtelfutter 2 mm Pellets*
Produktbild
WachtelGold Wachtelfutter 25kg, Legekorn Basis - ohne Gentechnik - Legefutter*
mifuma Legewachtelfutter Wachtelfutter ZZH 25 kg extra kleine Pellets*
deuka GS Legewachtelfutter 25 kg Wachtelfutter Legewachtelfutter 2 mm Pellets*
Preis
28,99 EUR
31,15 EUR
28,50 EUR
-
-
-
Produktname
WachtelGold Wachtelfutter 25kg, Legekorn Basis - ohne Gentechnik - Legefutter*
Produktbild
WachtelGold Wachtelfutter 25kg, Legekorn Basis - ohne Gentechnik - Legefutter*
Preis
28,99 EUR
-
Produktname
mifuma Legewachtelfutter Wachtelfutter ZZH 25 kg extra kleine Pellets*
Produktbild
mifuma Legewachtelfutter Wachtelfutter ZZH 25 kg extra kleine Pellets*
Preis
31,15 EUR
-
Produktname
deuka GS Legewachtelfutter 25 kg Wachtelfutter Legewachtelfutter 2 mm Pellets*
Produktbild
deuka GS Legewachtelfutter 25 kg Wachtelfutter Legewachtelfutter 2 mm Pellets*
Preis
28,50 EUR
-

Letzte Aktualisierung am 17.06.2024 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Inhaltsstoffe Wachtelfutter

In Wachtelfutter können als Hauptbestandteile sein :

, Rohprotein

, Rohfett

, Rohfaser

, Rohasche

, Calcium

, Phosphor

, Natrium

, Lysin

,Methionin

Am wichtigsten ist für unsere Legewachtel das Protein welches im Bereich 18-20% vorkommen sollte. Unter dem Punkt Ergänzungsfutter gehe ich gleich noch auf Möglichkeiten der Versorgung ein, wie z.B. das Erhöhen der Calziumwerte durch Picksteine oder Muschel Gritt, aber die Grundversorgung dieser kleinen Mengen sollte auch schon durch hochwertiges Alleinfutter gegeben sein.

Apropos hochwertig, bei Wachtelfutter sollte man nicht unbedingt bis auf den letzten Cent kalkulieren. Hochwertiges vielleicht Genfreies oder sogar Bio Wachtelfutter kostet schon ein bisschen und es sollte jedem klar sein das 10€ für einen 25kg Futtersack nicht möglich sind und sich in solchen Futtermitteln definitiv kein gutes Futter befindet. Ein gutes Mittelklassefutter bewegt sich im Moment (Anfang 2023) etwa im Bereich von 28-30€ pro 25kg. Ergänzt mit etwas Ergänzungsfutter hat man dann schon eine sehr gute Versorgung für seine Wachteln.

Alleinfutter vs. Ergänzungsfutter

Wachtel Ergänzungsfutter sind für mich nicht nur die käuflich zu erwerbenden Körner, Kräuter oder Proteinmischungen sondern ganz klar auch die Gräser und Kräuter aus dem eigenen Garten. Wachteln können problemlos mit den modernen Alleinfuttermitteln gehalten werden und es wird ihnen wahrscheinlich an nichts fehlen. Nichtsdestotrotz bereitet es einem selber ein gutes Gefühl und den Wachteln eine Freude, wenn man dem Speiseplan hin und wieder durch Leckereien ergänzt.

Ähnlich dem im ersten Abschnitt dieses Beitrags angesprochenen ganzheitlich belassenen Wachtelfutter muss ich beim Ergänzungsfutter einiges beachten. Wachteln neigen dazu sich nicht ausgewogen zu ernähren, sondern sich an dem für Sie leckersten Essen satt zu essen und dadurch evtl. Mangelerscheinungen zu bekommen. Wenn ich einer Wachtel jeden Tag Mehlwürmer in großer Menge anbiete, wird sie wahrscheinlich das Körner und Mineralienfutter verschmähen und bekäme dadurch nicht nur einen Mangel an z.B. Vitaminen, sondern auch eine viel zu hohe Konzentration an Proteinen, was zu Schwierigkeiten im Legerhythmus führen kann.

Ich habe schon häufig beobachtet das meine Wachteln, wenn ich sie im Sommer in den Freiläufen habe und auf sehr Kräuter lastigen Wiesen lasse, diese Wachteln kaum das reguläre Wachtelfutter anrühren. Sie haben sich einfach an den leckeren Kräutern satt gefressen. Für 1-2 Tage ist das kein Problem, auf Dauer würde hier jedoch ein starker Proteinmangel auftreten, von dem im besten Fall nur die Legeleistung beeinträchtigt ist. Wie im Abschnitt Wachtelfutter bereits beschrieben müssen wir die Zusammensetzung des Wachtelfutter also permanent prüfen und vorrausschauend regulieren, um Gesundheitsrisiken durch Mangelernährung zu minimieren.