Vor 2 Monaten habe ich aus einer meiner Wachtelgruppen einige Wachteln geschlachtet. Normalerweise achte ich darauf das das Verhältnis Wachtelhahn zu Wachtelhenne immer ausgewogen ist. Hier im Video zu sehen sind allerdings 12 Wachteln auf 6 Hähne was mal klar zu viele Hähne sind .

Die Wachtelhähne haben den Hennen stark zugesetzt und ihnen die Federn am Hals bis zum Kopf hoch ausgerupft. Ich markiere meine Wachteln mit Fußringen um Inzuchten usw. vermeiden zu können. Ein Hahn bekommt bei mir immer einen Ring an beide Beine so kann ich aus Entfernung sagen welche Wachtel ein Hahn ist.

Bei diesem Wachtelstamm habe ich im alter von ca. 8 Wochen gekennzeichnet welche Wachtel eine Henne und welche ein Hahn ist. Leider habe ich das nicht noch einmal kontrolliert und scheine mich bei mindestens 3 Wachteln geirrt zu haben. Eigentlich sollten von den 18 gebliebenen Wachteln in diesem Stamm nur 3 Hähne sein was sich bei mit als guter Besatz im großen Stall rauskristallisiert hat. Im großen Stall brauche ich keine gute Befruchtungsrate, ich halte dort nur Hähne weil ich das natürlicher finde und ich eine Himmlische Ruhe unter den Wachteln habe.

Bei der Wachtelhaltung passieren Fehler und wichtig ist das man daraus lernt. Ich werde ab jetzt nach 10-12 Wochen nochmal prüfen ob ich bei der Geschlechtsbestimmung Fehler gemacht habe.

Im übrigen kann so etwas auch passieren wenn du nur weibliche Wachteln hältst. Eine oder mehrere der Wachtelhennen übernehmen häufig den Part eines Hahnes und fangen an die anderen Hennen zu “rupfen” . Ich steuer in einem solchen Fall mit vielen ausweich und Versteckmöglichkeiten gegen.

Wenn fragen sind, gerne in die Kommentare!